Direkt zum Hauptbereich

Rezension zu "Die 7 Farben des Blutes"

~Gesponsorte Produktplatzierung~

Autor: Uwe Wilhelm

Verlag: Blanvalet

Seiten: 480 Seiten

Preis: 9,99€ -Taschenbuch


Cover: Das Cover ist ziemlich "schlicht" gehalten aber trotzdem sehr ansprechend. Das Farbschema gefällt mir auch vorallem wie die Farben ineinander verlaufen.

Inhalt:  Er hasst sie, er jagt sie, er tötet sie ...
Drei Morde in drei Monaten. Drei Frauen. Drei Verkündungen, in denen der Mörder von sieben „Heilungen“ erzählt. Die Berliner Polizei steht unter Druck. Doch dann ist die Serie mit einem Mal beendet und gerät in Vergessenheit – nur nicht für Staatsanwältin Helena Faber, die davon überzeugt ist, dass dies erst der Anfang war. Als ein Jahr später eine vierte Frau brutal ermordet wird, macht Helena Jagd auf den, der sich selbst Dionysos nennt. Es ist der Beginn eines Rennens gegen die Zeit, aber auch eines Kampfes ums Überleben, denn Helena ist ins Visier des Täters geraten. Und Dionysos wird nicht aufgeben, solange sie nicht „geheilt“ wurde … 


Meinung: Dieses Buch ist ein absolut guter Thriller! Mir hat das Buch sehr gut gefallen weil es anders war. Es war kein 0815 Thriller sondern mal eine wirklich gute Story wo viel dahinter steckt. Die Thematik kenne ich von bisher keinem Buch. Es hat mich sehr gefesselt und es war auch interessant. Ich habe zwar sehr lange an diesem Buch gesessen aber das lag daran, dass ich angefangen habe zu arbeiten. Ich hatte immer Lust das Buch weiterzulesen und war auch gespannt doch leider war ich zu müde. Die Protagonisten waren gut ausgewählt und ich habe auch alle gemocht, am meisten Robert. Ich möchte das Band 2 am liebsten sofort rauskommt. Ich muss einfach wissen wie es weiter geht.. 
Das Buch hat 5 von 5 Sterne von mir bekommen. Das hat es sich auch auf jeden Fall verdient. 
Ich danke dem Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

 

 

 


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension zu "Die Kinder"

~gesponsorte Produktplatzierung~
Autor: Wulf Dorn
Verlag: HEYNE
Seiten: 319 Seiten
Preis: 16,99€ -Broschur

Cover: Das Cover sieht sehr vielversprechend aus. Man merkt sofort, dass es sich um einen Thriller handeln muss. Es wirkt sehr mysteriös & dies geefällt mir. 

Inhalt: Auf einer abgelegenen Bergstraße wird die völlig verstörte Laura Schrader aus den Trümmern eines Wagens geborgen. Im Kofferraum entdecken die Retter eine grausam entstellte Leiche. Als die Polizei den Psychologen Robert Winter hinzuzieht, wird dieser mit dem rätselhaftesten Fall seiner Karriere konfrontiert: Die Geschichte, die Laura Schrader ihm erzählt, klingt umglaublich. Doch irgendwo innerhalb dieses Wahnkonstrukts muss die Wahrheit verborgen sein. Je weiter Robert vordringt, desto mehr erkennt er, dass die Gefahr, vor der Laura warnt, weitaus erschreckender ist als jeder Wahn. 

Meinung: Ich habe sehr viel von dem Buch erwartet & mich auch sehr darauf gefreut es zu lesen, doch ich wurde enttäusch…

Neuzugänge September 2017

Im Monat September sind wieder 12 Bücher bei mir eingezogen (scheint wohl meine neue Neuzugänge Zahl zu sein). Gelesen davon habe ich allerdings noch keins. 5 Bücher habe ich allein schon als Mängelexemplare in unserem Supermarkt gekauft, ich kann daran einfach nicht vorbei gehen. "Die Kinder" von Wulf Dorn ist ein Rezensionsexemplar. Den Rest habe ich mir so gekauft. Mein Sub liegt übrigens bei 66 Büchern. Mal sehen wie schnell sich das veringern lässt. Durch meine Büchersucht wohl nicht so schnell.

Rezension zu "Nova und Avon mein böser böser Zwilling"

Nova und Avon mein böser böser ZwillingAutorin: Tanja Voosen Verlag: CarlsenSeiten: 301Preis: 11,99€ (Hardcover)Meinung: Ich habe dieses Buch bei Lovelybooks gewonnen und somit auch an der Leserunde teilgenommen. Mir hat das Buch überraschend gut gefallen, vor allem liegt es daran, dass ich mich richtig in die Protagonistin Nova hineinversetzen konnte. Ihre Freundin Fee fande ich auch total toll. Es sind ausgerwöhnliche Charakter und dies macht das Buch besonders. Es gab auch viele lustige Situationen wo man schmunzeln musste. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen ist echt gut für zwischendurch. :)