Direkt zum Hauptbereich

Rezension zu "Das wirst du bereuen"

Autorin: Amanda Maciel
Verlag: BOJE
Seiten: 299 Seiten
INFO: Wird nicht mehr produziert.

Cover: Wenn ich das Cover sehe, muss ich sofort an Schule denken wegen der Tafeloptik. & dies ist auch richtig. Sonst finde ich es sehr schlicht gehalten & nicht besonders.

Inhalt: Die Wahrheit ist oft viel komplizierter als man denkt..
Alle Welt denkt, dass Emma Putnam sich umgebracht hat, weil wir sie Schlampe genannt haben - & nicht weil sie eine Schlampe war. Echt klasse.
Sara & ihre beste Freundin Brielle müssen sich vor Gericht verantworten - angeklagt, ihre Mitschülerin Emma gemobbt & in den Tod getrieben zu haben. Dabei war es doch Emma, die sich an Saras Freund Dylan rangemacht hat. Ein kleiner Denkzettel über Facebook muss da schon drin sein, finden die Freundinnen. Doch dann verselbstständigen sich die Dinge und plötzlich ist Emma tot..

Meinung: Ich muss zugeben, dass ich das Buch nicht gut fand. Das ganze hat sich zu sehr gezogen obwohl es nur knapp 300 Seiten waren. Die Story war einfach nichts besonderes. Deswegen weiß ich auch nicht was ich dazu schreiben soll. Mich hat die Protagonistin Brielle sowieso zur Weißglut gebracht genauso wie Sara weil sie sich wie ihr Schoßhündchen verhalten hat. Es war mein Monatsflop das kann ich dazu auf jeden Fall sagen. Das Buch hat 3 von 5 Sterne von mir bekommen. Man kann die Geschichte zwar ganz gut lesen aber ein Muss ist es nicht. Es hat mich sehr enttäuscht weil ich mehr erwartet habe.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension zu "Schattenschwingen 1"

Autorin: Tanja Heitmann
Verlag: cbt
Seiten: 446 Seiten 
Genre: Fantasy
INFO: Wird nicht mehr produziert


Cover: Das Cover finde ich ehrlich gesagt nicht schön. Aber dafür, dass das Buch 2010 erschienen ist, ist es ok. 


Inhalt: Wie ein vor mir aufleuchtender Blitz blendete mich Sams Aura, um sich dann im nächsten Augenblick in weiches Gold zu verwandeln, das mich umschiegte. Ich fühlte eine samfte Berührung, die mich meine Angst vergessen ließ. Einen Herzschlag lang hätte ich schwören können, dass es Sam war, der mich umschlungen hielt, auf eine Weise, wie es kein Mensch vermag. Doch er stand immer noch eine Armlänge von mir entfernt... 
Als Milas neuer Freund Sam verschwindet, glauben alle an seinen Tod. Alle, außer Mila. Sie allein ist davonn überzeugt, dass Sam zu ihr zurückkehren wird. Und tatsächlich: An ihrem 16. Geburtstag steht Sam wieder vor ihr. Aber er ist nicht mehr der er einmal war. 


Meinung: Zuerst möchte in anmerken, dass das Buch eine sehr schöne Widmung hat und zwa…